Aufwärmen für die Euro 2008

By on 15. Juni 2008

Das Fußballfieber hat Deutschland fest im Griff. An beinahe jedem Auto wehen inzwischen Fähnchen in den Nationalfarben schwarz-rot-gold und die Zeit zwischen den spannenden Spielen zieht sich schier ins Unermessliche. Da trifft es sich gut, dass das World-Wide-Web den Fußballfans unzählige reizvolle Minigames anbietet, welche die Nachmittage vor den Spielabenden auf unterhaltsame Weise verkürzen.

Besonders passend zur Europermeisterschaft 2008 ist sicherlich das Spiel The Champions 2. Denn was liegt näher, als den Spieler die komplette Meisterschaft mit allen Mannschaften und der authentischen Gruppenaufteilung nachspielen zu lassen? Auf dem Spiel liegen also schon beim ersten Klick hohe Erwartungen, welche allerdings leider nur bedingt erfüllt werden. Denn die rucklige Steuerung macht fast den ganzen Spielspass zunichte. Eigentlich sollte sich die Spielsteuerung ja an diversen Konsolentiteln orientieren – schön wär’s! Es ist nämlich beinahe unmöglich, die Spieler punktgenau zu koordinieren und dem Gegner rechtzeitig den Ball abzuluchsen, geschweige denn, diesen ins gegnerische Tor zu bugsieren. Denn das Passen ist alles andere als passend und die Schüsse sind höchstens ein Schuss in den Ofen. So verfliegt der Spielspass schneller als als der virtuelle Ball rollen kann. Schade, hier wäre sicher mehr drin gewesen!

Das Spiel Crossing Cup ist ähnlich aufgebaut, orientiert sich jedoch eher an der Weltmeisterschaft. Doch was soll’s – entscheidend ist schließlich der Spielspass. Hat man zu Beginn also eine Mannschaft ausgewählt, werden die Gruppen nach dem Zufallsprinzip zusammengestellt – ebenfalls ein Unterschied zu The Champions 2. Auch der Spielablauf ist relativ einzigartig. Jedes Match wird nämlich einzig und allein durch Eckbälle entschieden. Korrektes Timing und punktgenaues Zielen sind hier an der Tagesordnung, damit der Ball genau vor die Füße des Stürmers geworfen wird und dieser im richtigen Zeitpunkt den alles entscheidenden Schuss ausübt. Insgesamt spielt sich die Steuerung von Crossing Cup zwar flüssiger, erfordert jedoch eine Menge Übung, bevor man auch nur den Hauch einer Siegschance hat. Fast wie im richtigen Leben!

Neben den beiden genannten gibt es noch viel weitere kleinere und größere Fußball-Games, die einem die Euro 2008 versüßen. Ob sie speziell für das Sport-Ereigniss des Jahres entwickelt wurden, ist dabei eher zweitrangig. Hauptsache sie machen Spass – oder nicht? Vergesst neben all den spaßigen Onlinespielereien dennoch auf keinen Fall, eure Nationalmannschaft anzufeuern. Ob Zuhause vor dem Fernseher, beim Public-Viewing – oder neuerdings sogar im Internet. Denn ist die EM im Eimer, macht auch das Online-Nachspielen keinen wirklichen Spass mehr… 😉