Interne Festplatten – so viel sollten sie können

By on 11. März 2015

FestplatteSie wollen Ihr Speichervolumen erweitern oder benötigen ein Backup-Medium? Beim Kauf einer externen Festplatte sollte man einige Fakten im Auge haben – so zum Beispiel unterschiedliche Kapazitäten, Anschlüsse und Größen. Worauf man achten sollte, um auch wirklich die richtige Hardware zu finden, verraten wir hier.




Festplatten für sehr viele Daten: 3,5 Zoll

Wenn eine große Menge an Filmen, Fotos oder Musik gespeichert werden soll, stoßen viele Speicher schnell an ihre Grenzen. Jetzt muss auf jeden Fall erweitert werden! Hier sind besonders externe 3,5-Zoll-Festplatten zu empfehlen, wie sie üblicherweise intern in Desktop-PCs verwendet werden. Diese bieten eine Kapazität von 4 TByte – und das in der Regel zu einem erschwinglichen Preis. Sollen größere Datenmengen wie Videos oder Backups auf der externen Festplatte abgelegt werden, macht die USB-3.0-Variante Sinn – sofern Ihr PC oder Notebook diese auch unterstützt. Der Geschwindigkeitsunterschied ist maßgeblich und der Anschaffungspreis nahezu gleich. Nachteilig bei 3,5-Zoll-Festplatten ist, dass man sie über ein Netzteil mit einer Steckdose verbinden muss, was ihre Mobilität stark einschränkt.

Festplatten für unterwegs: 2,5 Zoll

Die Stromversorgung von 2,5-Zoll-Festplatten erfolgt über den USB-Port. Bestimmte Schutzmechanismen gewährleisten zusätzlich, dass die Platten bei Transporten nicht beschädigt werden. In Sachen Geschwindigkeit können mobile Festplatten mit den Desktop-Festplatten trotz USB 3.0 nicht mithalten – preislich sind sie bei 6 Cent pro TByte anzusiedeln. Festplatten von Reichelt erfüllen höchste Qualitätsanforderungen zu einem fairen Preis.

Robust und flexibel: Outdoor-Festplatten

Die Gehäuse externer 2,5-Zoll-Festplatten sind normalerweise nur sehr einfach zusammengebaut – wer öfter mal in der Natur oder häufig auf Geschäftsreisen unterwegs ist, braucht daher einen besonderen Schutz für seine Daten. Für diese Nutzer gibt es Hardware mit stoßfesten Hüllen, die sogar einen Fall aus 2 Metern Höhe überstehen sollen. Eine Dichtung aus Silikon verhindert hier zusätzlich das Eindringen von Feuchtigkeit, Staub und Schmutz.

Für Tablets und Smartphones: WLAN-Festplatten

Smartphones und Tablets verfügen grundsätzlich nur über begrenzten Speicherplatz. Dieser kann zwar bei einigen Geräten durch Speicherkarten erweitert werden, doch auch damit ist die Kapazität nur begrenzt. Zusätzliche WLAN-Festplatten können eine große Menge an Filmen, Musiktiteln, Dokumenten oder auch Fotos speichern – über Streaming kann darauf zugegriffen werden, was sogar mit mehreren Nutzern gleichzeitig funktioniert. WLAN-Festplatten sind daher beispielsweise für Urlaubsreisen im Zug oder Auto geeignet, auf denen sich die ganze Familie gleichzeitig mit Filmen oder Musik unterhalten möchte – teure Streaming-Kosten entfallen.

Foto: Joachim Wendler – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.