WCG in Köln: Im November geht es wieder „Beyond the games“

By on 26. Oktober 2008

Lange haben wir darauf gewartet – nun ist es endlich soweit! Die World Cyber Games werden in diesem Jahr die deutsche medienmetropole Köln erreichen. Doch was genau wird sich in der Messehalle 8 und dem nahegelegenen Conference Center ereignen?

[youtube S8qWEtgLOSA]

In der Zeit vom 05.- 09. November 2008 rechnen Organisatoren mit ca. 25.000-30.000 Besuchern, sowie 800 Spielern aus 78 Nationen, die um den begehrten eSport-WM-Titel kämpfen werden.

Auf zwei Bühnen, werden die Spiele übertragen und moderiert, die in zwei separaten Turnierbereichen ausgetragen werden. Ein seperater Ausstellungsbereich wird zudem Sponsoren die Möglichkeit geben, durch ausgiebige Produktpräsentationen voll vom aufstrebenden Markt der virtuellen Unterhaltungsbranche zu profitieren.

Zugegeben, über verleumdende Falschdarstellungen und Hasstiraden aus den Medien konnte sich die Gamergemeinde in den letzten Tagen und Wochen durchaus nicht beschweren. Dennoch wird auch bei dem brisanten Thema „Killerspiele“ kein Blatt vor den Mund genommen. So werden im Ramen der WCG auf dem sog. „Computerspiele Campus Cologne“ eigene Diskussionsrunden rundum die Themen, Gaming und eSport stattfinden.

Durchgesetzt hat sich Köln als – erstmalig deutschsprachiger – Austragungsort für das wichtigste Turnier der Games-Szene gegen die sechs Konurrenten Beijing, Shanghai, Busan und Dageu (Korea) Stockholm und Cancun (Mexiko).

Somit kann davon ausgegangen werden, dass ganz im Sinne des offiziellen WCG-Slogans „Beyond the game“ auch in diesem Jahr wieder Toleranz, sportlicher Wettkampf und faires Spiel im Vordergrund stehen und der Wettstreit unter internationalen Kontrahenten zu einem besseren Miteinander und einer positiven Represäntation der Gaming-Szene im Rampenlicht der internationalen Medien führt.