CCleaner – Freeware für Windows XP und Vista

By on 21. Juni 2009

Mit der Zeit sammeln sich auf unseren Rechnern ungemeine Mengen an Datenmüll an. Mit dem kostenlosen CCleaner (Crap Cleaner) wird der Computer schnell und einfach vom unnötigen Ballast befreit.

CCleaner gehört mit Sicherheit zu den beliebtesten Optimier-Tools. Es ist kostenfrei, arbeitet schnell, ist klein und zudem sehr vielfältig.

Binnen weniger Sekunden erleichtert die Freeware den Computer von hundert Megabyte Datenschrott. Das verbessert nicht nur die Geschwindigkeit des Betriebssystems, sondern zugleich auch die Sicherheit.

Wer glaubt, ein entsprechendes Programm benötigt viel Speicherplatz, der irrt. Denn der CCleaner ist klein und muss nicht mal installiert werden. Nachdem das Programm heruntergeladen und entpackt wurde, reicht ein Doppelklick auf die EXE-Datei bereits aus, um den „Putzteufel“ zu starten.

Unter Einstellungen kann man zwischen einer Vielzahl von Sprachen natürlich auch Deutsch finden. Diesen Schritt solltet ihr vielleicht als erstes unternehmen, bevor ihr das Programm über euren Rechner laufen lasst.

Der CCleaner befreit aber nicht nur das Betriebssystem und den Browser von unnötigem Balast. Er verfügt auch über einen Registry-Cleaner, der im Browser alte Einträge löscht. Zudem ist das Programm fähig, Internet-Spuren (wie Cache) zu entfernen oder sich bei Bedarf um den Autostart und Deinstallation von Programmen zu kümmern.

Hier gelangt ihr zum Download.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.