ESWC: Auch die Spanierinnen waren dabei

By on 11. September 2008

Im August haben die Mädels die Dell E-Sports Arena in Zürich betört. Die Spanierinnen gehören zu den führenden Frauenteams im E-Sport und trainierten was das Zeug hergab. Die fünf Frauen probten ihren Auftritt in San Jose, wo das Turnier um den Electronic Sports World Cup (ESWC) ebenfalls im August stattfand.

Im Fachjargon heißt es die female Teams und da es hier um CS ging, heißt es offiziell die Counter-Strike female Teams. Und das Team der Spanierinnen heißt „Razer.badgirls“.


ESWC: die Spielehallen
Leider kamen sie aber nicht aufs Treppchen in San Jose. Gewonnen hat bei den Frauen die Gruppe: SK Gaming (USA), gefolgt von Emulate (Frankreich), dann Ehonor (China) und auf Platz 4 die Schwedinnen Les Seules – MYM.

Aber vor allem die Jungs kämpften die virtuellen Medallien bei der ESWC. Dabei waren die bekanntesten Spiele allesamt vertreten. Die deutsche Nationalmannschaft war mit 35 Personen gut bestückt. Doch leider war kein Gold für sie dabei, dafür Platz 4 im Spiel „Counter Strike“ nach Polen, Korea und Schweden. Der Fight zwischen Polen und Korea am 2. Tag, ging ziemlich knapp aus. Aber die Polen konnten sich behaupten. Silber erhielten die Deutschen bei Quake. Ansonsten ging Deutschland leer aus.

Die anderen Ergebnisse sind

bei CS:

  1. PGS GAMING
  2. ESTRO
  3. FNATIC
  4. MOUSESPORTS

bei QUAKE:

  1. CYPHER
  2. K1.LLSEN
  3. RAPHA
  4. RAZERJ

bei WARCRAFT 3

  1. WHO
  2. SKY
  3. TED
  4. REIGN

bei TRACKMANIA

  1. FROSTBEULE
  2. XENOGEAR
  3. LIGN
  4. CARL

bei DOTA

  1. ZENITH
  2. KINGSURF
  3. MEETYOURMAKERS
  4. EVIL GENIUSES
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.