Medion Akoya E7218: Schnelles Aldi Notebook ab 22. Juni 2011 im Handel

By on 21. Juni 2011

Dass man bei Aldi auch kleinere technische Wunder aus dem Obstregal bekommt, ist nichts Neues. Ab dem 22. Juni wird in den Aldi Nord- und Südfilialen ein neues Geschwindigkeitsmonster in den Regalen stehen. Was drin und dran ist am neuen Medion Akoya E7218? Ein 17-Zoll-Multimedia-Laptop mit super schnellem Prozessor ohne separate Grafikkarte dafür aber mit großer Festplatte.

[youtube kbLIAt4dN3k]

Dank des Medion FastBoot soll das neue Notebook nach nur sagenhaften 10 Sekunden hochgefahren sein. Das klingt schon sehr verführerisch. Unter der Tastatur verbergen sich ein Intel Core i3 mit 2,1Ghz, 4 Gigabyte RAM, 750 Gigabyte Festplatte, ein zusätzlicher freier Festplattenschacht und satte 1600 x 900 Bildpunkte auf dem Display.

Medion Akoya E7218: Sonst nichts Neues aus der Gemüseabteilung?

Mit 2 USB 3.0 Anschlüssen, einem 8-Zellen-Akku und Windows 7 Home Premium(64 Bit) bietet Aldi damit nichts Neues. Der interne Intel HD-Grafikchip lässt die neueren 3D-Games ordentlich ruckeln und der doppelkernige CPU wird Aufgaben wie Videobearbeitung etwas lahm bewältigen. Nach Firewire oder Intels neuster Geheimwaffe Namens Thunderbolt sucht man vergebens.

Für zu Hause!

Wer in Sekundenschnelle Mails checken, Büroarbeiten erledigen oder im Internet surfen will, ist mit dem neuen Aldi Notebook gut bedient. Jedoch kann man das genauso gut mit einem Tablet-PC oder einem Subnotebook. Bleibt die Frage ob Medion mit dem Raketenstartprogramm Apple Konkurrenz machen kann. Denn ein Apple Rechner ist mit 10 Sekunden Startzeit genau in derselben Liga wie der neue Medion. Was man nicht vergessen sollte zu erwähnen, ist dass das neue Notebook sogar mit USB DVB-T TV-Tuner verkauft wird.

Das Kilo für 172,42 Euro!

Für schlappe 600 Euro kann man ab morgen bei Aldi Nord und Süd das neue Notebook Namens Medion Akoya E7218 kaufen. Gewicht: 3,5 Kilo sowie 3 Jahre Garantie und viel zusätzliche Software sind mit dabei.