Computerview

Computer, Notebooks & Computerzubehör
 


Der neue PC von Aldi ist mal wieder ein Preis-Leistungs-Knaller. Was da für knapp 500 Euro geboten wird – Hut ab! Für Hardcore-Gamer eignet sich der Rechner allerdings nicht.

Die Notebooks sind ja alte Bekannte von uns – heute schauen wir uns mal einen Desktop-Rechner an. Aldi setzt bei seinem neuen Medion auf Intel. Über einer MSI 7502 – Platine werkelt ein Intel Core 2 Duo E 7300. Allein daran sieht man, wie knapp der neue Billig-Rechner kalkuliert wurde. Schließlich kostet allein der Prozessor im Handel gut 100 Euro.

Dagegen ist beim verbauten Speicher unpraktisch kalkuliert worden. Offensichtlich aus Preisgründen wurden 4 Sticks eingebaut, die insgesamt 3 GB RAM stellen. Damit sind alle 4 Speicherslots mit den zwei 1 GB und zwei 512 MB – Riegeln belegt.

Medion Logo © wikipedia weiterlesen »


Chiphersteller AMD geht neue Wege, um weiterhin seinen Platz als einer der führenden Hersteller von Computer Technik zu beanspruchen. Zusammen mit ATIC aus Abu Dhabi gründet der Konzern die neue “The Foundry” Gesellschaft.

Genaueres in der Presseerklärung mit dem endlos langen Titel. weiterlesen »


In den USA sind die digitalen Videorecorder der Firma TiVo schon lange ein Begriff. Sie unterscheiden sich von herkömmlichen Rekordern dadurch, dass die aufgenommenen Sequenzen digitalisiert und auf einer internen Festplatte gespeichert werden.

Online-Commercial von Tivo
weiterlesen »


Aber wie funktioniert das Ding?

Im Vergleich zu den Abmessungen von PCs haben sich Drucker in den letzten Jahren nicht gerade zu Platz sparenden Geräten entwickelt. weiterlesen »


Report bescheinigt der Community stetes Wachstum, aber auch immer höheren Profit
(via PCWorld/Technorati) Der Report wurde von Technorati herausgeben, dem Anbieter eine auf Blogs spezialisierten Suchmaschine. weiterlesen »


adobe logo(via reuters/cnet.com) Der Video-On-Demand-Service von Amazon.com kann nach Meldungen von Reuters und cnet auf Grund eines in der Software von Adobe aufgetretenen Systemfehlers dahin gehend missbraucht werden, dass User Videodaten frei aufnehmen und kopieren, auch wenn diese allein zum Abspielen freigegeben sind. weiterlesen »


Die Firma, ein bekannter Hersteller mikroelektronischer Komponenten, stellte einen Prototypen im Entwicklungsstadium das Gerät heute auf einer firmeneigenen Präsentation in Tokyo der Öffentlichkeit vor. Konkret handelt es sich dabei um einen Sensor, der die Bewegungen einer Hand aus einer geringen Distanz nachverfolgen kann. weiterlesen »


Das Handy wird in den USA von T-Mobile angeboten. Hersteller ist das taiwanesischen Unternehmen High Tech Computers. HTC hat auf dem Sektor der SmartPhones bereits vor kurzem von sich Reden gemacht, als es das funktionsreiche PDA-Handy Touch Diamond in neuer Version auf den Markt brachte. weiterlesen »


Microsoft geht mit Windows Live, seiner frei erhältlichen Sammlung von internetbasierten Diensten, in eine neue Runde. In der letzten Woche wurde eine Beta-Version zum Download zur Verfügung gestellt. Verfügbare Programme sind unter anderem eine Textverarbeitung (Google lässt grüßen…), eine Toolbar, ein Fotoverwaltungsprogramm und die unten besprochenen Programme. Logo (Q: wikipedia) weiterlesen »


Mittlerweile ist es zum Alltag geworden, das Surfen im Web. Egal, ob wir die Datenleitung für die Freizeit, zum Spielen oder Einkaufen, für die Arbeit um Daten auszutauschen oder einfach zum Nachschlagen nutzen, wir hinterlassen Spuren.

Incognito © flickr / riot jane

Spuren wie beispielsweise die Kennung unseres Browsers, die IP-Adresse, welche es leichter macht, den Nutzer vor dem Schirm zu lokalisieren, die Kennung unseres Betriebssystems usw. Um Datenschnüfflern, die unsere Daten zu barem Geld machen möchten einen Riegel vorzuschieben, nutzen einige User bereits so genannte Anonymisierer. Diese helfen, im Web unerkannt zu verweilen. Doch wie funktioniert so ein Anonymisierer genau?
weiterlesen »




Kategorien